Open Call

Open Call für künstlerische Stipendien für Tandem-Produktionen beim NORDWIND-Festival

Das NORDWIND-Festival schreibt zwei künstlerische Projektstipendien für die Festivalausgabe im Dezember 2024 aus.

Das biennale Festival NORDWIND findet vom 5.-14. Dezember 2024 auf Kampnagel in Hamburg statt und widmet sich in dieser Ausgabe dem Thema nationaler Grenzen und Migrationsgeschichte(n) und stellt die Suche nach Heimat, Identität bzw. Identitätsüberschreibungen in den Mittelpunkt. Für die Stipendien suchen wir Künstler*innen, die sich in ihrer Praxis explizit mit diesen Themen auseinandersetzen.

Gesucht werden künstlerische Tandems von Hamburger Künstler*innen mit Künstler*innen aus einem der nordischen Länder (Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Faröer Inseln, Grönland), die Lust haben, eine künstlerische Arbeit zu diesen Themen zu entwickeln, die anschließend im Rahmen des Festivals präsentiert wird. Bewerben können sich sowohl neu gefundene künstlerische Partnerschaften als auch Teams, die schon gemeinsam arbeiten oder gearbeitet haben.

Bitte bewerbt Euch bis zum 17.06. mit einem kurzen Konzept (max. 4 Din A 4 Seiten), Eurer Biografie und einer Begründung für die Zusammenarbeit.

Ein Produktionsstipendium des NORDWIND-Festival umfasst:

  • Probenraum auf Kampnagel für 3 Wochen (nicht barrierefrei zugänglich).
  • Reisekosten für die Künstler*innen aus dem Gastland.
  • Produktionsstipendium von 6000 Euro pro Tandem (beinhaltet pauschal Gagen / Produktionskosten / Ausstattung und Unterkunft).
  • Außerdem steht ein Budget von bis zu 1.000,00 Euro für Ausgaben für Access zur Verfügung, falls benötigt.
  • Kampnagel übernimmt einfache technische Einrichtung für Präsentation.
  • Präsentation im Rahmen des Festivals am 13.+14. Dezember 2024.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
Bei generellen Fragen zur Ausschreibung, oder bei Fragen in Bezug auf Zugänglichkeit und Organisation meldet Euch gern unter nordwind@kampnagel.de