Ansicht 3803
© Anja Beutler
Ansicht 3803
© Anja Beutler
Tanz

Antje Pfundtner in Gesellschaft

K3 I Tanzplan Hamburg: Nimmer. Im Rahmen von Choreographie der Nachbarschaft - Ein Tanzfonds Partner Projekt

Tickets:

8 Euro (erm. 6 Euro, Schulkassen 5 Euro, [k] Karte 4 Euro)

Vergangene Termine

Donnerstag

22.05.14

11:00 Uhr

k1

Freitag

23.05.14

11:00 Uhr

k1

Samstag

24.05.14

15:00 Uhr

k1

Jeder von uns kann von Dingen oder von Menschen erzählen, die verschwunden sind: auf plötzliche, mysteriöse, traurige, überraschende oder auf geplante Weise – jedenfalls verschwunden. Aber hat man sie wirklich jemals verschwinden sehen? NIMMER ist die erste Choreografie von Antje Pfundtner, die sechs- bis zehnjährigen Kindern gewidmet ist. Mit ihnen zusammen bringt sie die Aufführung zum Verschwinden und fragt, ob man seinen Augen so leicht trauen sollte. Im Herbst wird Antje Pfundtner mit einer zweiten Fassung des Stücks die Regeln des Verschwindens mit einem erwachsenen Publikum ausloten.


Von und mit: Antje Pfundtner

NIMMER ist Teil einer zweiteiligen Projektreihe koproduziert von Kampnagel, Festspielhaus Hellerau, FFT Düsseldorf, gefördert von: Kulturbehörde Hamburg, Fonds Darstellende Künste e.V. NIMMER entsteht in Koproduktion mit K3 | Tanzplan Hamburg im Rahmen von Choreographie der Nachbarschaft – Ein Tanzfonds Partner Projekt, gefördert von der Hamburgischen Kulturstiftung.