Ansicht 4922
© Margot Valeur
Ansicht 4922
© Margot Valeur
Tanz

Bouchra Ouizguen / Compagnie O

Ottof

Tickets:

18 Euro (erm. 10 Euro, [k] Karte 9 Euro)

Vergangene Termine

[k]-Premiere

Donnerstag

01.10.15

20:00 Uhr

k2

ca. 60 Min.

Publikumsgespräch

Freitag

02.10.15

20:00 Uhr

k2

ca. 60 Min.

Samstag

03.10.15

20:00 Uhr

k2

ca. 60 Min.

Ansicht 4922
© Margot Valeur
Ansicht 4923
© Margot Valeur
Ansicht 4924
© Margot Valeur
Ansicht 4925
© Margot Valeur

Bouchra Ouizguen war Mitbegründerin von ANANIA, der ersten zeitgenössischen Tanzkompanie Marokkos und feiert seit einigen Jahren mit ihrer Compagnie O weltweit Erfolge. Das Ensemble aus fünf Aïtas, Nachtclubsängerinnen, die in Marokko als angebliche Prostituierte ebenso glorifiziert wie verachtet werden, tanzten bereits in den Choreografien »Madame Plaza« und »Ha!«. Im Rahmen des Festivals WE DON’T CONTEMPORARY präsentiert Bouchra Ouizguen das dritte Stück, das sie gemeinsam mit ihrem weiblichen Ensemble inszeniert hat. Darin erklärt sie die Bühne zur Kampfzone alltäglicher Widerstände: Dem Rassismus, den Machos und den wiederkehrenden Erniedrigungen setzen die Frauen ihre kräftigen Stimmen und sinnlichen Bewegungen entgegen. Sie sind Ameisen (auf berberisch »ottof«) im individuellen Getümmel der Gesellschaft, die sich viel aufladen müssen und die Bühne für sich nutzen, um gehört zu werden. Ein ungewöhnlicher Abend von purer, manifestierter Körperlichkeit, an den man sich noch lange erinnert. Am 26. und 27. September zeigen wir auch Bouchra Ouizguens Stück CORBEAUX.

Von Donnerstag, 01.10. bis Samstag, 03.10. findet jeweils ab 19:00 ein Vortragsprogramm statt, welches das Festivalthema theoretisch reflektiert und grundlegende Fragen zum Postkolonialismus stellt. Die Vorträge finden im Foyer statt und der Eintritt ist frei. Mehr erfahren...


Choreografie, Bühne, Kostüme: Bouchra Ouizguen, Kabboura Aït Ben Hmad, Fatéma El Hanna, Halima Sahmoud, Fatna Ibn El Khatyb Tanz, Gesang: Bouchra Ouizguen Licht: Eric Wurtz

Eine Produktion von Bouchra Ouizguen / Compagnie O, koproduziert von Montpellier Danse, Festival d’Automne, Centre Pompidou, Kunstenfestivaldesarts, Stiftung La Bâtie – Festival de Genève, Service de Coopération et d’Action Culturelle der französischen Botschaft in Marokko. Unterstützt vom Institut français in Marrakesch.