Eine hellbraune Katze mit blauen Augen, an ihrem Körper Brokkoli. Grüne Schnurrhaare wurden ihr an die Schnauze gemalt
© Eng Kai Er
Eine hellbraune Katze mit blauen Augen, an ihrem Körper Brokkoli. Grüne Schnurrhaare wurden ihr an die Schnauze gemalt
© Eng Kai Er
Tanz

K3 | Tanzplan Hamburg / Kai Er Eng

TanzHochDrei: Cat Broccoli Bed Hammer

Tickets:

15 / 9 Euro

Vergangene Termine

Donnerstag

16.03.23

19:00

Publikumsgespräch

Freitag

17.03.23

21:00

Samstag

18.03.23

18:00

Ausgehend von ihrer eigenen komplizierten Arbeitsbiografie erkundet Eng Kai Er die persönlichen und sozialen Bedeutungen von Arbeit. Sie und die Performer*innen entwerfen ausgeklügelte Experimente, halten sich an Zeitpläne und dienen sich gegenseitig als professionelle Spielkamerad*innen. Aber es gibt auch eine Katze mit sehr langen Schnurrhaaren, einen Brokkoli, ein Bett aus Geld und einen Hammer. Und wie passt das alles zusammen? Die Regeln der Spiele und der Aufbau der Experimente bleiben vage, aber alles dreht sich darum, wie Arbeit die Gesellschaft organisiert.

Während ihrer Residenz am K3 mischte Eng Kai Er Arbeit, Spiel und Erholung: Sie ruhte sich im Studio aus, leitete Workshops und veranstaltete Labore, um zu spielen. Aus diesem prozessorientierten Experimentieren ist nun eine unvorhersehbare Choreographie über eine Katze entstanden.


Kai Er Eng ist Choreographin und Performerin aus Singapur. In Singapur wurde sie unterstützt durch das Directors‘ Lab von The Substation und war Associate Artist bei TheatreWorks. Sie war die Gründerin des experimentellen Performance-Studios Make It Share It und studierte MA Choreographie und Performance am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen. Sie interessiert sich für Sport, Intimität und Berührung.


Choreographie, Performance: Eng Kai Er Co-Choreographie, Performance: Michael Schnizler Musik, Performance: Hannah Scharrer Kostüme: Ilona Klein Beratung Bühnenbild: Christopher Dippert Licht: Doria Worden Labore, Experimente: Daniella Preap, Thordis Meyer, Christopher Dippert Mit besonderem Dank an: Louise Lee, Laura Stellacci, Annika Ditzer

Eine Produktion von Eng Kai Er und K3 | Tanzplan Hamburg.