1494 ansicht
© Kampnagel
1494 ansicht
© Kampnagel

Lea - Can I Ask You Something Personally?

Vergangene Termine

[k]-Premiere

Freitag

15.10.10

00:00 Uhr

1494 ansicht
© Kampnagel
1495 ansicht
© Kampnagel
1496 ansicht
© Kampnagel
1497 ansicht
© Kampnagel
Großstadtleben an zwei Orten der Welt: Die Rauwald Company schickt ein Paket mit Portraits von Deutschland nach Israel und erhält im Gegenzug israelische Portraits. Aus diesen persönlichen Erzählungen, beruflichen Geschichten, politischen Fragen und Einschätzungen entsteht das szenische Material für LEA, mit dem die Künstler der Rauwald Company gemeinsam mit der israelischen Choreografin Ronit Ziv und ihrer Company eine performative Momentaufnahme liefern. LEA ist ein Abend über Gegenwärtiges, Vergangenes und Zukünftiges und der Versuch einer Begegnung und eines Austauschs zwischen Generationen und Realitäten.Publikumsgespräch am 16.10.2010Im Anschluss an die Vorstellung findet ein Publikumsgespräch mit Ute Rauwald und Ronit Ziv satt. Das Gespräch moderiert Stella Jürgensen.[Regie, Konzept] Ute Rauwald[Bühne, Konzept] Dagmar Rauwald[Choreografie, Konzept] Ronit Ziv[Musik] Boris Vogeler, Daniel Sapir[Lichtkonzept] Kimberly Horten[Von und mit] Rauwald Company und Ronit Ziv and Company[Performer/Tänzer] Jose Barros, Kimberly Horton, Genia Karasek, Marc Letzig, Marie Seiser, Boris Vogeler, Ivna Zic, Dagmar Rauwald, Johannes Rauwald, Ute Rauwald, Tamar Gros, Giula Csakvari, Elik Niv, Daniel Sapir, Ronit ZivLEA ist ein TWINS2010 Projekt der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 in Kooperation mit Kampnagel Hamburg. Gefördert von der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010, Stadt Essen, der Hamburger Behörde für Kultur, Sport und Medien und Air Berlin.Dauer: ca. 80min