Ansicht 9112
© Luca Truffarelli
Ansicht 9112
© Luca Truffarelli
Tanz / Theater

Oona Doherty

Hope Hunt and The Ascension into Lazarus

Tickets:

24 Euro (erm. 14 Euro, [k]-Karte 12 Euro)

Info

In englischer Sprache (mit französischen, spanischen und deutschen Sprachfetzen).

Vergangene Termine

Donnerstag

13.08.20

19:00 Uhr

Gelände

ca. 45 Min.

Freitag

14.08.20

19:00 Uhr

Gelände

ca. 45 Min.

Samstag

15.08.20

19:00 Uhr

Gelände

ca. 45 Min.

Ansicht 9112
© Luca Truffarelli
Ansicht 9095
© Luca Truffarelli

Eine energetische Choreografie auf dem Kampnagel-Gelände über die unteren sozialen Schichten Europas und die ambivalenten Konzepte von Geschlecht und Klasse.

Mit großer Wucht erzählt Oona Doherty vom echten Leben außerhalb der Kunst: Die 34-jährige nordirische Choreografin entwickelt aus Tanz, szenischen Elementen und politischer Agitation einen konfrontativen sozialen Realismus, der Europas Bühnen gerade einen Innovationsschub verpasst. Mit HOPE HUNT zeigt das Sommerfestival nun eine Arbeit, mit der Doherty den maskulinen Kern der Arbeiterklasse Europas seziert. In einem hyperintensiven Solo zitiert die Tänzerin Mufasa Bewegungen, Sprechmuster und Gesänge von roher Männlichkeit. Statt der Wiederholung platter Stereotype, entwirft Doherty damit ein komplexes Portrait über Klasse und Geschlecht, bei dem Gewalt und Zärtlichkeit, Trauer und Glück, Verzweiflung und Utopie vielschichtig verbunden sind. Für die diesjährige Special Edition des Sommerfestivals, wird Oona Doherty HOPE HUNT als Outdoor-Version für zwei verschiedene Stationen auf dem Kampnagel Gelände adaptieren. Außerdem planen wir gerade die Uraufführung einer größeren Gruppenarbeit von und mit Doherty – stay tuned!

Abendzettel als PDF-Download hier!

HYGIENEREGELN FÜR IHREN BESUCH

Das Sommerfestival findet in diesem Jahr unter besonderen Umständen statt. Deshalb ist es wichtig, dass wir Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz aller einhalten und die Kontaktinformationen unserer Gäste dokumentieren. Das funktioniert unkompliziert, aber nur mit Ihrer Mithilfe, und zwar so:

· Überall: 1,5m Abstand halten, außer in selbst gewählten Gruppen mit max. 10 Personen;

· In allen Innenbereichen: Mund-Nasen-Schutz tragen, außer auf festen Sitzplätzen;

· Im Festivalgarten und im Peacetanbul-Restaurant: bitte immer registrieren, sobald Sie sich auf einen Platz setzen. Die Registrierung geht ganz analog mit Stift und Papier oder digital über einen QR CODE. Mehr Infos dazu vor Ort.

Hier finden Sie die aktuellen Coronavirus-Hygieneregeln für Ihren Besuch.

Es müssen funktionale Cookies akzeptiert werden, um diesen Inhalt zu sehen.

Choreographie: Oona Doherty Tanz: Sandrine Lescourant - Mufasa DJ und Autofahrt: Joss Carter Licht: Lisa Marie Barry Produktion: Gabrielle Veyssiere

GEFÖRDERT DURCH Dance Resource Base, Art Coucil of Northern Ireland, The MAC Theatre – Belfast, Cathedral Quarter Arts Festival, Bristish Council, Prime Cuts Production.