ULTHA
© Matt Ecocentric
ULTHA
© Matt Ecocentric
Musik

Overthrust / Ultha

In/Audible Sounds II

Tickets:

VVK 10 Euro / AK 12 Euro (50% erm. mit Festivalkarte)

Vergangene Termine

Mittwoch

17.08.16

22:00 Uhr

kmh

ULTHA
© Matt Ecocentric
Overthrust
© Kampnagel

ULTHA

Overthrust

In Hamburg öffnet sich das Tor zur Hölle: Die Death-Metal-Cowboys Overthrust aus Botswana treffen auf das Kölner Black Metal-Ungetüm Ultha.

Der zweite Teil der IN/AUDIBLE SOUNDS-Serie des Sommerfestivals (siehe unten) die Klischees über »afrikanische Musik« widerlegt, widmet sich dem Bösen: Mit Overthrust kommt eine Band zum allerersten Mal nach Europa, die das Aushängeschild einer ebenso stylischen wie musikalisch avancierten Metal-Szene in Botswana ist und zeigt, dass Themen wie Tod, Fegefeuer oder Folter nicht nur von weißen Metal-Musikern mit langen Spliss-Haaren verarbeitet werden. Ihre Outfits sind zwar stark vom kürzlich verstorbenen Rock ‘n‘ Roll-Gegenpapst Lemmy beeinflusst, aber sie spielen brutalsten Oldschool-Death-Metal à la Cannibal Corpse. Jährlich organisiert die Band außerdem das »Overthrust Winter Mania Fest«, die wichtigste Veranstaltung für die kleine afrikanische Metal-Szene und gleichzeitig eine Charity Veranstaltung um z.B. Gelder für die lokale Aidshilfe zu sammeln. Die musikalischen Antworten auf die Frage, was zwischen Verzweiflung und Depression liegt, und wie sich das ansonsten eher mit Skandinavien assoziierte Genre Black Metal noch mal neu denken bzw. spielen lässt, liefern an diesem Abend die Kölner Ultha. Die Mitglieder haben zusammen ca. 100 Jahre Banderfahrung in diversen Metal-, Jazz-, Grind- und Hardcorecombos und inzwischen auch die USA mit ihrem Debut-Album »Pain Cleanses Every Doubt« aufgeschreckt.

IN/AUDIBLE SOUNDS OPENING: ATA KAK (MI 10.08.) IN/AUDIBLE SOUNDS I: Kyoka / Portable (FR 12.08.) IN/AUDIBLE SOUNDS III: Okmalumkoolkat / Robot Koch (DO 18.08)

Es müssen funktionale Cookies akzeptiert werden, um diesen Inhalt zu sehen.

Gefördert im FONDS TURN der Kulturstiftung des Bundes Präsentiert von ByteFM, 917xfm und Hanseplatte