Ansicht 10977
© Oliver Berg
Ansicht 10977
© Oliver Berg
Theater / Kinder & Jugendliche

SKART feat. Mobile Albania

Seele essen Angst auf

Tickets:

15 Euro (erm. 9 Euro, [k]-Karte 7,50 Euro)

Info

Das Tragen von wetterfester, warmer Kleidung und entsprechenden Schuhen wird empfohlen. Die Veranstaltungen sind leider nicht barrierefrei. Die Vorstellung am Sa-26.03. / 17:00 richtet sich auch an Jüngere ab 8 Jahren. Trigger: bildintensive Beschreibungen verschiedener Ängste (Gewalt, Tod, Krankheiten, Phobien etc.). HIER finden Sie alle aktuellen Informationen und Corona-Regeln für Ihren Besuch.​Es herrschen FFP2-Maskenpflicht und Abstandsregeln in unseren Innenräumen, auch während der Veranstaltungen. Wir verkaufen unsere Veranstaltungen weiterhin mit Abstand und reduzierter Kapazität.

Vergangene Termine

Über drei Jahre hat sich das Performance-Duo SKART (Kampnagel-bekannt auch über das generationenübergreifende Kollektiv »Masters of the Universe«) mit der Soziologie und dem Gefühl der »Angst« beschäftigt. Gemeinsam mit dem Kollektiv Mobile Albania (zuletzt im vergangenen Frühjahr auf Kamnagel zu Gast mit dem »Innerstädtischen Wanderverein«) macht es sich auf eine Suche nach dem Kaninchen vor der Schlange, dem Krieg in den Köpfen. Es entsteht eine ungeahnt süße Bestandsaufnahme von Angstbildern zwischen gesellschaftlichen Großängsten und individueller Sorge. SEELE ESSEN ANGST AUF ist eine Reise – im Gepäck eine bildgewaltige Kosmologie der Albträume und Sorgen. Wie kann man den Ängsten anders Raum geben? Der verdrehte Titel weist drauf hin – hier werden sich die Ängste einverleibt, verdaut, verarbeitet. Wer frisst hier wen? Die Künstler* innen laden das Hamburger Publikum auf eine ausführliche Reise ins Ungewisse ein.

Von und mit: SKART (Philipp Karau und Mark Schröppel) featuring MOBILE ALBANIA (Roland Siegwald, Katharina Stephan, Till Korfhage, Julia Blawert), PK3000 (Sina Schröppel), Regine Andratschke, Thomas Kitsche, Kerstin König, Christian Bo Salle, Barbara Bily, Maren Küpper, Sabrina Toyen, Constanze Kriester, Gwen Kyrg, Kaspar Jöhnk, Michael Schnizler, Anna Meyer, Katja Kruglikova und allen Kollidierenden.


SEELE ESSEN ANGST AUF ist ein Projekt von SKART mit dem Stadttheater Gießen und dem Theater Münster, gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes und im Rahmen von ACT (Art, Climate, Transition) im Programm Creative Europe der Europäischen Union.