Ansicht 11407
© Unkoordinierte Bewegung
Ansicht 11407
© Unkoordinierte Bewegung
Film / Theater

Unkoordinierte Bewegung

Die Eroberung von Wien

Tickets:

15 Euro (erm. 9 Euro, [k]-karte 7,50 Euro)

Info

Triggerwarnung: Laute, plötzliche Soundelemente und flackerndes Licht auf Bildschirm

Vergangene Termine

Mittwoch

08.06.22

19:30 Uhr

k1

ca. 120 Min.

Donnerstag

09.06.22

19:30 Uhr

k1

ca. 120 Min.

Freitag

10.06.22

19:30 Uhr

k1

ca. 120 Min.

Samstag

11.06.22

19:30 Uhr

k1

ca. 120 Min.

Ansicht 11407
© Unkoordinierte Bewegung
Ansicht 11408
© Mikael Ross
Ansicht 11410
© Mikael Ross
Ansicht 11580
© Kampnagel

Mit DIE EROBERUNG VON WIEN lädt das Künstlerkollektiv Unkoordinierte Bewegung ein zu einer Geschichtsstunde der anderen Art: Die Belagerung von Wien 1683 durch die Osmanen wird von Narrationen des Hier und Jetzt erobert und einmal durch den Mixer gedreht. Mit Hilfe ugandischer Filmemacher*innen transzendieren sie die Geschichte auf eine Meta-Ebene und schaffen eine neue Fiktion. Kontinente verwachsen miteinander, der goldene Apfel des 17. Jahrhunderts (Wien) wird zum imaginierten, rassistischen Reich in der Zukunft. Es stellen sich Fragen nach europäischen Projektionen auf Afrika, nach dem Zusammenhang von Identität und Geschichte und der Macht symbolischer Ordnungen: Wie können Einzelne in einer wahnsinniger werdenden von Propaganda dominierten Welt noch über ihr Leben bestimmen oder gar Einfluss nehmen? Die Performance kombiniert Museumsführung und Live-Kino. Altbekannte Erfindungen der Truppe, wie die Kunstfigur Schweini treffen auf neue Heldinnen wie Kiira, einem Waisenkind des Nils.


Regie: Tobias Schülke Performance: Tobias Schülke, Matthias Mühlschlegel Bühne: Kristina Lanis, Tobias Schülke, Eileen Weber-Wollin, Matthias Mühlschlegel Kostüme: Sophie Domenz Creative Producing: Nina Reiprich DOP: Peter Wasswa, Solomon Nsubuga Zweite Kamera: Ibrahim, Edrick Magezi Editor: Ntale Bahana Ton: Felix Schmidt Script: Tobias Schülke, Matthias Mühlschlegel, Peter Niwagaba Produktion: Lesham Kenogo In Kooperation mit: Wipe a Tear Foundation Kampala / Uganda Darsteller*innen in den Filmen: Deborah Angel Asobola, Selena Asumke, Ssemuhhu Keneth, Sulaiman Kiggundu, Albert Luswata, Joseph Mubiiro, Toel Mark Mulambuzi, Rayan Mulungi, Raymond Mutebi, Flavia Namuburu, Melissa Nalusiba, Hellen Naluyiga, Shamusha Nakiguppe, Sarah Nakikoamzi, Gloria Namkoanje, Desire Nanyonga, Vanessa Namutebi, Racheal Naluyima, Sterinah Endurance Nasazi, Fahad Ngobi, Phillip Nyeharigarie, Ariho Ian Prosper, Samuel Ssekanjako, Victoria Tumusume, Gloria Uweere, Hope Wamahooko

DIE EROBERUNG VON WIEN wird gefördert von der Behörde für Kultur und Medien der Hansestadt Hamburg.