2843 ansicht
© Kampnagel
2843 ansicht
© Kampnagel

Wer ist in Hamburg eigentlich kreativ?

Vergangene Termine

Montag

11.02.13

00:00 Uhr

Berufsgruppenbezeichnung oder Vermarktungsschlagwort? Lobend wird der Begriff der Kreativen gerne verwendet, um Hamburg als Standort für das digitale Geschäft und die Medien in ein positives Licht zu heben. Wenn von der ›Kreativen Szene‹ die Rede ist, werden neben der Bildenden Kunst in einem Atemzug etwa auch Werber oder Entwickler des Sektors Computerspiele genannt – auch in der Förderung dieser Bereiche durch die Hamburg Kreativ Gesellschaft. Schnell ist dann die Rede von einer Kreativwirtschaft. Doch ist diese Verquickung von wirtschaftlich orientierten Unternehmen und unkommerziell arbeitenden Künstlern und Kulturschaffenden inhaltlich und strukturell sinnvoll? Das Kulturforum Hamburg stellt den Kreativbegriff auf den Prüfstand und befragt Akteure in einer Podiumsdiskussion. Es diskutieren:Michael Lingner, Professor für Kunsttheorien an der HfBK Hamburg,Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates,Egbert Rühl, Geschäftsführer der Kreativgesellschaft Hamburg,Katharina Kohl, Künstlerin, Betreiberin des »Kunst-Imbiss«Moderation: Dr. Melanie von Bismarck, KulturjournalistinEine Veranstaltung des Kulturforum Hamburg e.V.Eintritt frei