Ansicht 9738
© Europacamp
Ansicht 9738
© Europacamp
Digital / Theorie

EuropaCamp der ZEIT-Stiftung

Act together! Wie schaffen wir Zusammenhalt in der Krise?

Info

Kostenfrei und ohne Anmeldung Live-Stream auf https://europacamp.zeit-stiftung.de/

Vergangene Termine

Live-Stream

Freitag

23.04.21

14:15 Uhr

Live-Stream

Samstag

24.04.21

14:00 Uhr

Wie schaffen wir Zusammenhalt in der Krise? Darum geht’s beim dritten EuropaCamp der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius. Sie verlegt das EuropaCamp aufgrund der Corona-Pandemie ins Netz: Workshops, Vorträge, Debatten und Kultur stehen ab dem 23. April auf dem digitalen Programm.

Unter dem Motto »Act together!« darf auf dem EuropaCamp diskutiert und gestritten werden. Denn klar ist doch: Trotz vieler verschiedener Perspektiven, Meinungen und Stimmen vereint uns in Europa auch vieles. Und nur gemeinsam sind wir wirklich stark. Lasst uns versuchen, Antworten auf die aktuellen und künftigen Krisen zu finden!

Das mehrwöchige, kostenfreie Programm startet am Freitag, 23. April und am Samstag, 24. April, mit einem zweitägigen Livestream auf Kampnagel. »10 Jahre Arabischer Frühling und Europa« ist der Themenschwerpunkt am Freitag in Zusammenarbeit mit ZDF und Arte Deutschland. Am Samstag steht ein abwechslungsreiches Programm und viel Kultur auf dem Programm, unter anderem mit Musiker Thees Uhlmann und Autorin Sandra Gugic.

Programmdetails des Livestreams am 23. und 24. April hier unten und alle Informationen über die Themenwochen unter https://europacamp.zeit-stiftung.de/.

Der Livestream vom 23. und 24. April wird später im Videoarchiv auf https://europacamp.zeit-stiftung.de/ zu finden sein, ebenso die Online-Diskussionen aus den Themenwochen.

Freitag, 23. April 2021

14:15 – 15:00 Das Erbe des Arabischen Frühlings – Zwischen Aufbruch und Chaos Begrüßung: Sascha Suhrke, Bereichsleiter Politik und Gesellschaft, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius Präsentation Ausschnitte aus der ZDF/ARTE-Dokumentation

Autor Michael Richter im Gespräch mit Sandra Maischberger, Journalistin und Produzentin Vincent Productions

15:00 – 15:15 Camp-Eröffnung | Themenschwerpunkt: Das Erbe des Arabischen Frühlings – Zwischen Aufbruch und Chaos In Zusammenarbeit mit ARTE Amelie Deuflhard, Intendantin, Kampnagel Michael Göring, Vorsitzender des Vorstands, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius Wolfgang Bergmann, Koordinator ARTE im ZDF und Geschäftsführer ARTE Deutschland

15:15 – 15:45 EuropaCamp-Eröffnungsvortrag: Ist Europa noch Vorreiter der Freiheit? Timothy Garton Ash, Professor of European Studies, University of Oxford Moderation: Georg Mascolo, Journalist, Dean Bucerius Summer School on Global Governance

15:45 – 16:30 Panel: 10 Jahre Arabischer Frühling – Wo steht die arabische Welt heute? Wolfgang Ischinger, Vorsitzender, Münchner Sicherheitskonferenz Gilles Kepel, Sozialwissenschaftler, Professor am Institut d’études politiques de Paris und Lehrstuhl für den Nahen Osten und den Mittelmeerraum der Paris Sciences et Lettres (PSL) Volker Perthes, UN-Sonderbeauftragter für Sudan und Leiter der UN-Mission UNITAMS (United Nations Integrated Transition Assistance Mission in Sudan) Rahel Schomaker, Professorin für VWL, Expertin für Systemwandel in der MENA-Region Moderation: Sandra Maischberger, Journalistin und Moderatorin, und Kamran Safiarian, Journalist

16:45 – 17:30 Panel: Arabellion – Wie kann eine Revolution gelingen? How can a revolution succeed? In englischer Sprache Daniel Gerlach, Chefredakteur Zenith, Nahost-Experte Kim Ghattas, niederländisch-libanesische Journalistin und Autorin Joumana Haddad, libanesische Autorin, Feministin, Moderatorin Emel Mathlouthi, tunesische Sängerin und Stimme der Jasmin-Revolution Moderation: Ali Aslan, Journalist und TV-Moderator

17:30 – 18:00 Gespräch über das Erbe des Arabischen Frühlings Heiko Maas, Bundesminister des Auswärtigen Sandra Maischberger, Moderatorin

18:00 – 18:15 Abschluss Wolfgang Bergmann, Koordinator ARTE im ZDF und Geschäftsführer ARTE Deutschland Sascha Suhrke, Bereichsleiter Politik und Gesellschaft, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

Samstag, 24. April 2021

14:00 – 15:00 Panel: Demokratie braucht Haltung – ein alter Begriff, eine aktuelle Forderung In Zusammenarbeit mit der Deutschen Nationalstiftung Eröffnung des Tages: Sascha Suhrke, Bereichsleiter Politik und Gesellschaft, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius Begrüßung: Agata Klaus, Geschäftsführerin der Deutschen Nationalstiftung Diskussion: Marianne Birthler, ehemalige Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik Nicole Diekmann, Korrespondentin im ZDF-Hauptstadtstudio Sophie Passmann, Autorin und Radiomoderatorin Moderation: Patrik Schwarz, Geschäftsführender Redakteur, DIE ZEIT Schlusswort: Michael Göring, Vorsitzender des Vorstands, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

15:00 – 15:30 Keynote: Wie die Gesundheit von jedem von uns durch die Klimakrise betroffen ist Eckart von Hirschhausen, Fernsehmoderator, Arzt, Zauberkünstler, Kabarettist, Comedian und Schriftsteller Moderation: Sascha Suhrke, Bereichsleiter Politik und Gesellschaft, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

16:00 – 17:00 Panel: Das Friedensprojekt Europa retten! In Zusammenarbeit mit der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung und dem Europa-Kolleg Hamburg Michael Roth, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt Julia Strasheim, stellvertretende Geschäftsführerin und Programmlinienleiterin für Europa und internationale Politik, Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung Mattea Weihe, Pressesprecherin, Sea-Watch e.V. Moderation:Markus Kotzur, Lehrstuhl für Europa- und Völkerrecht, Universität Hamburg, Präsident, Europa-Kolleg Hamburg

17:00 – 18:00 Panel: Künstlerische Strategien gegen Rechts Sandra Gugić, Schriftstellerin Thees Uhlmann, Musiker und Autor Hengameh Yaghoobifarah, Journalist:in & Schriftsteller:in Moderation: Amelie Deuflhard, Intendantin, Kampnagel18:00 – 18:30 Lesung und Gespräch Sandra Gugić liest aus ihrem ROMAN ZORN UND STILLE (Hoffmann & Campe 2020) Moderation: Sascha Suhrke, Bereichsleiter Politik und Gesellschaft, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius18:30 – 18:45 3 Songs: Thees Uhlmann Thees Uhlmann spielt 3 Songs – live auf Kampnagel19:30 – 21:00 EU-Slam: Dein:e Herzenseuropäer:in In Zusammenarbeit mit der Europa-Union Hamburg und Kampf der Künste Was Europa großartig macht? Seine Menschen! In diesem EU-Slam werden vier ganz besondere Exemplare vorgestellt und warum für sie so manches europäische Herz höher schlägt/schlagen sollte. Dabei geht es nicht unbedingt um das große politische Vermächtnis oder die meisten Eintragungen im Guinness-Buch der Rekorde – Errungenschaften für Europa können vielfältig sein – genau wie seine Menschen und getreu dem Motto der EU. Begrüßung: Merle Andraschko, Landesgeschäftsführerin, Europa-Union Hamburg e. V. Wer was warum für wen zu seinem:ihrem Lieblingseuropäer:in macht erzählen euch: Johannes Floehr, Noah Klaus, Leticia Wahl, Meral Ziegler Moderation: Paulina Behrendt und David FriedrichIm Anschluss: Verabschiedung und Ausblick EuropaCamp Themenwochen Sascha Suhrke, Bereichsleiter Politik und Gesellschaft, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

Europacamp In Der Verlängerung: Themenwochen / 26.04. 25.05.

Mit einem neuen Format ermöglicht das EuropaCamp seinen Teilnehmenden auch unter Corona-Bedingungen, sich aktiv einzubringen: Nach dem Start am 23. und 24. April folgen fünf Themenwochen zu Klimakrise, Corona, der EU-Migrations- und Handelspolitik sowie zu Europas Rolle in der Welt. Neben prominent besetzten Online-Diskussionen bietet die ZEIT-Stiftung digitale Workshops an, in denen die Teilnehmer:innen diskutieren und eine eigene Haltung entwickeln können. Programm, Akteur:innen und weitere Informationen unter europacamp.zeit-stiftung.de. Anmeldung für die Themenwochen unter zeit-stiftung.de/anmeldung/europacamp. Die Teilnahme ist ebenso kostenfrei.

Es müssen funktionale Cookies akzeptiert werden, um diesen Inhalt zu sehen.
Es müssen funktionale Cookies akzeptiert werden, um diesen Inhalt zu sehen.