Ansicht 4769
© David Baltzer
Ansicht 4769
© David Baltzer
Theater

Gob Squad

Western Society

Tickets:

20 Euro (erm. 10 Euro, 50% erm. mit Festivalkarte)

Vergangene Termine

Premiere

Mittwoch

19.08.15

20:30 Uhr

k1

ca. 105 Min.

Donnerstag

20.08.15

20:30 Uhr

k1

ca. 105 Min.

Freitag

21.08.15

20:30 Uhr

k1

ca. 105 Min.

Samstag

22.08.15

20:30 Uhr

k1

ca. 105 Min.

Ansicht 4769
© David Baltzer
Ansicht 4768
© David Baltzer
Ansicht 4767
© David Baltzer

Die Alltags-Enthusiasten performen mitreißend ein Gesellschaftsportrait des 21. Jahrhunderts – auf der Basis eines der am wenigsten geschauten Youtube-Videos der Welt.

1997 kuratierte Tom Stromberg auf der documenta X ein Theaterprogramm, in dem die relativ unbekannte Gruppe Gob Squad ihr kurzes Stück 15 MINUTES TO COMPLY zeigte: der Beginn einer beispiellosen Theaterkarriere auf Straßen, Plätzen und Bühnen. Das deutsch-englische Kollektiv war wesentlich an der Durchsetzung von Performance als Kunstform in Europa beteiligt, indem es mit Video, Pop und gefakter Theatralik melancholische Interventionen in die Gegenwart erfand. Nach ihrem letzten Kampnagel-Gastspiel 2011 mit BEFORE YOUR VERY EYES kommen Gob Squad nun mit WESTERN SOCIETY zum Sommerfestival und zoomen sich ins Herz westlicher Zivilisation: Ausgehend von einem unbedeutenden youtube-Video, auf dem eine private Familienfeier mit Kuchen und Karaoke in einem Wohnzimmer irgendwo am Rand der westlichen Welt gezeigt wird, entwickelt Gob Squad ein tiefschürfendes und berührendes Selbstportrait unserer digitalen Gegenwart. Gemeinsam mit dem Publikum rekonstruieren die Virtuosen des Videoeinsatzes auf der Bühne die Bewegungen dieser Party und verwandeln so eine banale und alltägliche Aufzeichnung in eine traurig-schöne Reflexion über unsere kollektiven Wünsche, Träume und Bedürfnisse.

Es müssen funktionale Cookies akzeptiert werden, um diesen Inhalt zu sehen.

Konzept und Regie: Gob Squad Performance und Entwicklung: Johanna Freiburg, Sean Patten, Damian Rebgetz, Tatiana Saphir, Sharon Smith, Berit Stumpf, Sarah Thom und Simon Will Sound Design: Jeff McGrory (Torsten Schwarzbach) Video Design: Miles Chalcraft (Kathrin Krottenthaler) Realisation Kostüme: Emma Cattell, Kerstin Honeit Realisation Bühnenbild: Lena Mody Technische Leitung und Lichtdesign: Chris Umney (Max Wegner) Dramaturgie und Produktionsleitung: Christina Runge Künstlerische Assistenz: Mat Hand (Lena Mody) Regiehospitanz: Sarah Sarina Rommedahl, Sophie Galibert Management: Eva Hartmann Tour Management: Mat Hand

Gob Squad Arts Collective erhält institutionelle Förderung im Rahmen des Konzeptförderungszeitraumes 2015 - 2018 des Landes Berlin, Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten.

WESTERN SOCIETY wurde in Zusammenarbeit mit der Center Theatre Group, Michael Ritchie, Artistic Director, Los Angeles, CA produziert und entwickelt, in Koproduktion mit HAU Hebbel am Ufer, Berlin; Spielart Festival, München und brut Wien. Mit freundlicher Unterstützung der Europäischen Union im Rahmen des Projekts 'House on Fire'. Gefördert durch die Kulturverwaltung des Berliner Senats.

Das Gastspiel in Hamburg wird ermöglicht durch die Ilse und Dr. Horst Rusch-Stiftung und NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Theater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur und Kunstministerien der Länder.