Fotocollage: Links ein Stück Pappe, das mit Wachsmalstiften in schwarz, rot und gelb angekritzelt wurde, das Wort "DIKKE" ist zu erkennen. Rechts eine Frau mit langen dunklen Haaren, die dynamisch an einem Mischpult steht, von hinten grell beleuchtet.
© Leyla Yenirce
Fotocollage: Links ein Stück Pappe, das mit Wachsmalstiften in schwarz, rot und gelb angekritzelt wurde, das Wort "DIKKE" ist zu erkennen. Rechts eine Frau mit langen dunklen Haaren, die dynamisch an einem Mischpult steht, von hinten grell beleuchtet.
© Leyla Yenirce
Performance / Installation

Leyla Yenirce

Dikke Bleek. Ein Musical

Tickets:

15 Euro (erm. 9 Euro, [k]-Karte 7,50 Euro)

Termine

Uraufführung

Freitag

16.12.22

20:00 Uhr

p1

60 Min.

Samstag

17.12.22

20:00 Uhr

p1

60 Min.

In der Uraufführung des Musicals DIKKE BLEEK erschafft die Hamburger Komponistin, Autorin und bildende Künstlerin Leyla Yenirce ein musikalisch-performatives Spektakel, in dem die Anwesenheit der Abwesenden besungen wird. Dazu hat sie ein vielseitiges und hochkarätiges Team zusammengestellt aus der deutsch-kurdischen Sängerin und Youtube-Berühmtheit Simav Hussein, dem Multi-Instrumentalisten Kris Jakob, der bildenden Künstlerin Shira Lewis sowie dem Schauspieler und Tänzer Emil Borgeest. Leyla Yenirce beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit widerständigen Biografien und deren Glorifizierung, Aneignung und Verschwinden. Zwischen Sound, Performance und Text bedient sie sich popkultureller, politischer sowie kunstgeschichtlicher Referenzen. DIKKE BLEEK ist Yenirces erstes Musical: Vermisste lösen sich scheinbar auf, und tauchen in neuen Formationen wieder auf. Dabei leuchten die Tasten des Klaviers im Scheinwerferlicht, im Kopf rattern die Zahlen, in der Hand befindet sich ein Mikrofon.