Ansicht 9318
© Charlotte Hafke
Ansicht 9318
© Charlotte Hafke
Tanz

Marlene Monteiro Freitas

MAL - EMBRIAGUEZ DIVINA

Tickets:

46/38/28/14 Euro (erm. ab 9 Euro, k-Karte ab 7 Euro)

Vergangene Termine

Weltpremiere

Donnerstag

27.08.20

20:30 Uhr

k6

ca. 90 Min.

Weltpremiere

Samstag

29.08.20

20:30 Uhr

k6

ca. 90 Min.

Weltpremiere

Mittwoch

26.08.20

20:30 Uhr

k6

ca. 90 Min.

Weltpremiere

Freitag

28.08.20

20:30 Uhr

k6

ca. 90 Min.

Ansicht 9318
© Charlotte Hafke
Ansicht 9319
© Peter Hönnemann
Ansicht 9320
© Charlotte Hafke
Ansicht 9321
© Peter Hönnemann
Ansicht 9322
© Peter Hönnemann
Ansicht 9323
© Peter Hönnemann

2017 landete Marlene Monteiro Freitas mit einem irren, karnevalesk-ekstatischen Stück einen Festivalhit – nun folgt die Uraufführung des neuen Stücks der stilprägenden Choreografin.

2017 lief Marlene Monteiro Freitas‘ Stück Bacchae – Prelude to a Purge als Deutschlandpremiere auf dem Sommerfestival – und selten hat ein Stück so nachgewirkt. Durch eine irre, hochmusikalische, strenge Formsprache wurde hier aus Tanz ein groteskes Schauspiel, das anschließend weltweit gezeigt wurde und Freitas zu einer der bekanntesten Choreografinnen Europas machte. In ihrer neuen Arbeit für ein großes Ensemble geht die auf den Kap Verden geborene Künstlerin nun dem Bösen (»mal«) nach. Das Böse wurde in unseren Kulturen nicht nur vom Teufel, Hexen oder Magiern personifiziert, sondern oft auch im Animalischen der Tierwelt, der Gewalt der Natur oder der unheimlichen Sexualität der Frauen vermutet. Freitas‘ MAL - EMBRIAGUEZ DIVINA stellt nun einen Chor ins Zentrum, der unter dem Einfluss von eindringlichen Visionen, giftigen Zeugnissen, Infektionen und verfaulten Tatsachen steht. Nachdem die Produktion eigentlich an den Münchner Kammerspielen Premiere haben und dann auf diversen großen europäischen Festivals gezeigt werden sollte, wird sie nun auf Kampnagel geprobt und uraufgeführt.

Abendzettel als PDF Download hier!

Während des gesamten Festivals ist auch die Installation CATTIVO von Marlene Monteiro Freitas zu sehen. Infos dazu gibt es hier.

HYGIENEREGELN FÜR IHREN BESUCH

Das Sommerfestival findet in diesem Jahr unter besonderen Umständen statt. Deshalb ist es wichtig, dass wir Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz aller einhalten und die Kontaktinformationen unserer Gäste dokumentieren. Das funktioniert unkompliziert, aber nur mit Ihrer Mithilfe, und zwar so:

· Überall: 1,5m Abstand halten, außer in selbst gewählten Gruppen mit max. 10 Personen;

· In allen Innenbereichen: Mund-Nasen-Schutz tragen, außer auf festen Sitzplätzen;

· Im Festivalgarten und im Peacetanbul-Restaurant: bitte immer registrieren, sobald Sie sich auf einen Platz setzen. Die Registrierung geht ganz analog mit Stift und Papier oder digital über einen QR CODE. Mehr Infos dazu vor Ort.

Hier finden Sie ausführliche Corona-Virus-Hygieneregeln für Ihren Besuch.


Choreografie: Marlene Monteiro Freitas Unterstützung der Produktion: Lander Patrick Mit: Andreas Merk, Betty Tchomanga, Francisco Rôlo, Henri "Cookie" Lesguillier, Hsin-Yi Hsiang, Joaozinho da Costa, Majd Feddah, Mariana Tembe, Miguel Filipe Licht und Bühne: Yannick Fouassier Mitarbeit Bühne: Miguel Figueira Stage manager: André Calado Sound: Rui Dâmaso Research: Marlene Monteiro Freitas, João Francisco Figueira Dramaturgie: Martin Valdés-Stauber

PRODUKTION | P.OR.K (Bruna Antonelli, Sandra Azevedo, Soraia Gonçalves - Lisbon, PT) und Münchner Kammerspiele

DISTRIBUTION | Key Performance (Stockholm, SE)

KOPRODUKTION Internationales Sommerfestival Kampnagel (Hamburg, DE); Biennale de la danse de Lyon 2020 and Pôle européen de création – Ministère de la Culture/Maison de la Danse en soutien à la Biennale de la danse de Lyon 2020 (Lyon, FR); Culturgest (Lisbon, PT); HAU Hebbel am Ufer (Berlin, DE); Kunstenfestivaldesarts (Brussels, BE); Künstlerhaus Mousonturm (Frankfurt, DE); Les Spectacles Vivants/Centre Pompidou; NEXT festival (Eurometropolis Lille, Kortrijk, Tournai & Valenciennes); Ruhrtriennale (Bochum, DE); TANDEM Scène nationale (Douai – Arras, FR); Teatro Municipal do Porto (Porto, PT); Theater Freiburg (Freiburg, DE); Wiener Festwochen (Vienna, AT);

UNTERSTÜTZT VON Dançando com a diferença (Funchal, PT); Fabbrica Europa|PARC- Performing Arts Research Center (Florence, IT); La Gare – Fabrique des arts en mouvement (Le Relecq-Kerhuon); Polo Cultural Gaivotas | Boavista (Lisbon, PT); Reykjavík Dance Festival (Reykjavík, IC)

P.OR.K Associação Cultural is gefördert durch das Governo de Portugal – Ministério da Cultura / Direção-Geral das Artes.