Ein junger weißer Mann mit glattem Gesicht und kurzen dunklen Haaren trägt einen schwarzen Rollkragenpulli. Er steht seitlich vor einem schwarzen Hintergrund und neigt sich über seine Schulter zur Kamera, Blick nach unten.
© Martin Kohlstedt
Ein junger weißer Mann mit glattem Gesicht und kurzen dunklen Haaren trägt einen schwarzen Rollkragenpulli. Er steht seitlich vor einem schwarzen Hintergrund und neigt sich über seine Schulter zur Kamera, Blick nach unten.
© Martin Kohlstedt
Musik

Martin Kohlstedt

Konzert

Tickets:

VVK: 29 Euro / AK: 32 Euro

Termine

Sonntag

16.04.23

20:00 Uhr

k6

Martin Kohlstedt gehört zu einer jüngeren Generation von Pianisten, die sich mehr mit der Zukunft als mit der langen Tradition des Klaviers beschäftigen. Er hat dafür eine eigene Kompositionstechnik entwickelt, die er als »modulares Komponieren« bezeichnet: Statt Stücke kompositorisch abzuschließen, setzt er auf deren situative Weiterentwicklung. Ausgestattet mit der Experimentierfreude eines Jazz-Musikers erweitert Kohlstedt das Klavier um Synthesizer und Electronics, und scheut die ekstatische Club-Nacht genauso wenig wie die intime Situation eines Konzerthauses. Darüber hinaus komponiert er regelmäßig Filmmusik, kollaboriert mit Künstler*innen wie Sudan Archives oder Robag Wruhme, und entwickelt Spezialformate wie ein visuelles Konzert in einem 360° Dom für das Reeperbahnfestival 2017. Nun spielt der Weimarer Musiker sein erstes, ursprünglich für März 2021 angekündigtes Konzert auf Kampnagel, um sein neuestes Album FLUR dem Hamburger Publikum in einem besonderen Set-Up live zu präsentieren.

Es müssen funktionale Cookies akzeptiert werden, um diesen Inhalt zu sehen.

Das Konzert wird präsentiert von NDR Kultur.