Eine abstrakte Grafik mit blau-silbern glänzenden Formen, die an einen Darm erinnern.
© Liebermann Kiepe Reddemann
Eine abstrakte Grafik mit blau-silbern glänzenden Formen, die an einen Darm erinnern.
© Liebermann Kiepe Reddemann
Diversify the Code
Workshop / Diskurs

Offener Code-Lesekreis

Magic Circle mit nota e.V.

Tickets:

Eintritt frei mit Anmeldung

Vergangene Termine

Archiv

Freitag

27.10.23

15:00

Archiv

Samstag

28.10.23

12:00

Normalerweise wird Code nur von Programmierer*innen gelesen. Was bedeutet das für digitale Kunst- und Kulturprojekte, die sich offenen Standards verpflichtet fühlen? Für das Workshopformat OFFENER CODE-LESEKREIS: MAGIC CODE CIRCLE lädt das Team von nota e.V. dazu ein, sich gemeinsam über den Quelltext offener Software zu beugen, zu lesen, zu diskutieren und zu kommentieren. In einer Mischung aus Lesekreis und Séance tauchen die Teilnehmenden in Softwarecodes ein. Abgeholt werden sie von Magic Host Mars, es folgt eine Glitch-Meditation als Übergang in den »Magic Circle«. Dort mixen Code-Dilettant*innen Birk & Aurora Drinks und lesen, diskutieren und kommentieren mit den Teilnehmenden Quelltexte offener Software. Wie lässt sich Wissen teilen, ohne, dass alle die gleichen technischen Kompetenzen besitzen müssen? Wer kann alles ein intimes Wissen von Software haben? Was offenbart die Sprache des Codes über seine Software und über die Programmierenden? Wie kann Code seine eigene Geschichte zeigen? Coding-Skills nicht erforderlich!


Die Software »nota« ist ein sozialer, technischer und ästhetischer digitaler Proberaum und ein Montagewerkzeug und wird seit 2021 von nota e.V., einer Gemeinschaft aus Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Programmierenden, produziert und weiterentwickelt. notas erster Prototyp entstand 2017 im Rahmen einer Residenz zum Thema Notationen und wurde von dem Informatiker Nils Bultjer und dem Theaterkollektiv VOLL:MILCH entwickelt. Mittlerweile hat sich ein Netzwerk rund um die Montagesoftware gebildet; der Software-Prototyp ist zum Begegnungsraum einer interdisziplinären Community geworden: nota ist Impulsgeber für den Austausch zwischen verschiedenen Praktiken und bietet einen gemeinsamen Denk- und Proberaum, auch für Menschen ohne besondere Affinität zum Digitalen. Das Ziel des nota-Vereins ist es, eine nachhaltige Struktur zu schaffen, in der Wissen Wissen und Hierarchien ebenso vielfältig hinterfragt, (de)montiert und neu arrangiert werden könne.