Fotocollage: Portraitaufnahme einer Frau, die auf einer Couch sitzt. Auf der linken Seite des Bildes ist das Cover des Buchs „Identitätskrise“.
© Katja Ruge
Fotocollage: Portraitaufnahme einer Frau, die auf einer Couch sitzt. Auf der linken Seite des Bildes ist das Cover des Buchs „Identitätskrise“.
© Katja Ruge

Wallah Krise!

Lesung: Alice Hasters »Identitätskrise« / Konzert: Dio Hijaz

Termine

Donnerstag

15.08.24

18:30

/ Eintritt frei

Donnerstag

15.08.24

20:30

/ Eintritt frei

Alice Hasters schreibt über Feminismus, Rassismus, Popkultur und Gesellschaft. Ihr Podcast Feuer&Brot war für den Grimme Online Award nominiert; 2023 wurde sie mit dem Bert-Donnepp-Preis für Medienpublizistik ausgezeichnet. Nun erschien ihr zweites Buch über Identitäten: Die seien menschengemachte Konstrukte, die angesichts globaler Krisen überprüft und geändert werden müssen.


Das Duo Dio Hijaz, dessen eine Hälfte, Abed Harsony, bereits letztes Jahr die Waldbühne beglückte, führen die musikalische Tradition des Nahen Ostens mit den spirituellen Klängen der Sufi-Musik in die Gegenwart. Mit Oud, Daf und Gesang setzen sie rhythmische Akzente von spiritueller Größe unter freiem Himmel.

Zwei schwarz weiß Aufnahmen nebeneinander. Links das fotgrafierte Profil eine Mannes, der entspannt nach vorne blickt. Rechts daneben spielt ein Mann ein gitarrenähnliches Zupfinstrument und wirkt konzentriert dabei.
Dio Hijaz
© Kampnagel