Theorie

Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen

75. Geburtstag

Vergangene Termine

Sonntag

18.09.22

15:30 Uhr

k2

ca. 3 Std.

Eintritt Frei

Schon im Mai 1945 gründeten überlebende Widerstandskämpfer*innen und Verfolgte des Naziregimes in Hamburg das »Komitee ehemaliger politischer Gefangener«, aus dem 1947 und 1971 die Hamburger Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) wurde. Ihr Ziel: Die Entschädigung der Opfer, die Bestrafung der Täter*innen, Aufklärung und Erinnerung an Täter*innen, Opfer und den Widerstand. Die Mitglieder engagieren sich gegen Remilitarisierung, Notstandsgesetze und Berufsverbote, für Frieden und Abrüstung und zeigen sich solidarisch mit Geflüchteten und allen, die heute von Nazis bedroht werden. Die VVN-BdA ist die größte generationenübergreifende antifaschistische Organisation in Deutschland. Zum 75. Geburtstag feiert sie auch in Hamburg Geburtstag und lädt aus diesem Anlass zu einer Veranstaltung auf Kampnagel ein. Die Besucher*innen gehen mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte und blicken in die antifaschistische Zukunft einer solidarischen Gesellschaft.