Ein weißer, dünner, stark tätowierter Mann mit sehr kurzen Haaren wird von einem anderen Mann hochgehoben. Beide sind oberkörperfrei und tragen kurze Jeanshosen und Turnschuhe. Der hochgehobene Mann hält sich an den Armen des anderen fest und grinst.
© Hugo Glendinning
Ein weißer, dünner, stark tätowierter Mann mit sehr kurzen Haaren wird von einem anderen Mann hochgehoben. Beide sind oberkörperfrei und tragen kurze Jeanshosen und Turnschuhe. Der hochgehobene Mann hält sich an den Armen des anderen fest und grinst.
© Hugo Glendinning
Performance

Dan Daw Creative Projects

The Dan Daw Show

Tickets:

18 Euro (erm. 9 Euro / [k]-Karte 9 Euro)

Info

Mögliche Trigger: Darstellung von Kink-Erfahrungen / Erstickung / Demütigung / dominantes Verhalten / explizit sexuelle Darstellungen und Sprache / Beschreibungen von Fremdheitsgefühlen / laute Geräusche / blinkende Lichter / Nebel

Termine

"

»Unapologetic, vulnerable, brilliant«

The Stage

Nachdem er sein Leben lang Inspiration für andere gewesen ist, ergreift Dan Daw, preisgekrönter, in Großbritannien lebender Choreograf und Performer, endlich die Gelegenheit, sich selbst zu inspirieren. Er macht sich die wunderschöne Unordnung zu eigen, die alles ausmacht, was er ist. Dabei lässt Dan los, wer er ehemals war, und macht Platz für den, der er sein will. Dan Daw und Performer wie Komplize Christopher Owen finden sich in einem intimen Play-Abend wieder: Dan erobert die Macht zurück, indem er sich nach seinen eigenen Bedingungen dominieren lässt. Nominiert für die National Dance Awards 2021 sowie den Achievement in Dance Award der UK Theatre Awards gibt THE DAN DAW SHOW in der Regie von Mark Maughan einen Einblick in die glänzende und schweißtreibende Zerrissenheit, mit Scham zu leben und gleichzeitig vor Stolz zu strotzen. Eine eindrückliche Show über Fürsorge, Vertrautheit und Widerstandsfähigkeit sowie den Versuch, loszulassen und sich selbst zurückzuerobern.

"

»Certainly, Daw’s show is unlike anything else you are likely to see«

The Guardian

Vor einem dunklen Vorhang kniet ein Mann in kurzen Hosen auf allen Vieren auf einer medizinischen Liege und blickt gespannt zu einen anderen, bekleideten Mann, der ihm mit drohenden Zeigefinger und in ein Mikrofon sprechend gegenüber steht.
© Hugo Glendinning
Ein dünner, weißer stark tätowierter Mann, oberkörperfrei und in kurzen Hosen, kniet auf dem Boden und lehnt sich rücklings an einen anderen weißen oberkörperfreien Mann an. Der hintere Mann berührt den vorderen zärtlich am Kopf. Das licht ist sanft rot.
© Hugo Glendinning
Ein stark tätowierter, dünner weißer Mann mit kurzem Iro und rotem, ärmellosen Shirt steht vor einem gelben Vorhang und spricht in ein Mikrofon. Über ihm wird der Text "sexy disabled people" auf den Vorhang projiziert.
© Hugo Glendinning
Ein gelber Bühnenvorhang, der seitlich beleuchtet wird. Über dem Vorhang steht in großen, weiß leuchtenden Buchstaben "THE DAN DAW SHOW" mit einer schlichten roten Verzierung.
© Hugo Glendinning
Ein stark tätowierter, dünner weißer Mann mit kurzem Iro, oberkörperfrei mit blauen Adidas-Shorts auf allen vieren spricht in ein Mikrofon, das er mit seiner rechten Hand hält. Er blickt zu einem anderen weißen Mann auf, der aus dem rechten Bildrand ragt.
© Hugo Glendinning
Ein stark tätowierter, weißer Mann, oberkörperfrei und mit Adidas-Shorts, liegt auf einem weißen Mann in schwarzer Hose und weißem Tshirt und drückt dessen Arme auf den Boden neben seinem Kopf. Sie blicken sich intensiv in die Augen, ihre Beine verknäuelt
© Hugo Glendinning
Ein weißer stark tätowierter Mann wird von einem anderen weißen Mann, der hinter ihm steht, am Hals fest gehalten. Der tätowierte Mann hält mit einer Hand den Arm, der ihn würgt. Die beiden blicken sich intensiv an, ihre Münder berühren sich fast.
© Hugo Glendinning
Ein weißer Mann mit Iro und Schnurrbart steckt seinen Kopf aus einer schwarzen Box heraus, deren Wände aus schwarzem Latex seine Köperform leicht abzeichnen. Er spricht in ein Mikrofon, das vor ihm in einem kleinen Ständer steht. Seine Box hat Rollen.
© Hugo Glendinning
Ein weißer, dünner, stark tätowierter Mann mit sehr kurzen Haaren wird von einem anderen Mann hochgehoben. Beide sind oberkörperfrei und tragen kurze Jeanshosen und Turnschuhe. Der hochgehobene Mann hält sich an den Armen des anderen fest und grinst.
© Hugo Glendinning

Künstlerische Leitung Dan Daw Regie Mark Maughan Mit Dan Daw, Christoph Owen Regieassistenz Thyrza Abrahams Bewegungsregie Sarah Blanc Dramaturgie Brian Lobel Ausstattung Emma Bailey Lichtdesign Nao Nagai Komposition & Ton Guy Connelly Technische Leitung Froud Produktionsleitung Liz Counsell Beratung Barrierefreiheit Zed Lightheart Beratender Produzent Phil Hargreaves Mit Dank an Invincible Rubber, Katie Vine, Tsubi Du

Eine Produktion von Dan Daw Creative Projects In Kooperation mit Shoreditch Town Hall, Candoco Dance Company, I'm Here, Where Are You? Festival Stückentwicklung unterstützt durch Jerwood Choreographic Research Project II Gefördert von Arts Council England, Sadler's Wells, Arts House Melbourne, DanceHub Birmingham, The Lowry, Déda, Cambridge Junction, DanceXchange, Dance4 Gefördert von Europe Beyond Access