James K
© Kampnagel
James K
© Kampnagel
Musik

James K / Dawn Mok / Christian Naujoks

Dial Records Allnighter

Tickets:

VVK 12 Euro / AK 14 Euro (50% erm. mit Festivalkarte)

Vergangene Termine

Freitag

19.08.16

22:00 Uhr

kmh

James K
© Kampnagel
Dawn Mok
© Kampnagel
Christian Naujoks
© Kampnagel

James K

Dawn Mok

Christian Naujoks

Die Hamburger Kunstlabel-Institution mit einer Leftfield Leistungsschau.

Dial Records ist das lose Labelkollektiv um Peter Kersten alias Lawrence und David Lieske alias Carsten Jost. Seit den Anfängen bei den legendären Changing Weather Partys im Golden Pudel Club ist aus dem Label eine regelrechte Institution geworden, die mit einem ausgeprägten Faible für bildende Kunst Musik von so unterschiedlichen Künstler*innen wie Pantha du Prince, Dirk von Lotzow oder Efdemin veröffentlicht und weltweite Clubnächte ausrichtet. Für das Sommerfestival präsentiert Dial an einem Abend Künstler*innen, die nur noch am Rande mit Techno oder House zu tun haben, aber trotzdem oder gerade deswegen so gut zu Dial passen. Auf dem kürzlich erschienenen Debüt der New Yorkerin James K mischen sich düstere Ambientflächen zu fragilen Popvocals. Dawn Mok mit Wurzeln in Berlin, Seoul, Virginia, Bangkok und Kalifornien machen melancholischen Future-R‘n‘B für die Ecstasy Depression am nächsten Morgen, und der Konzeptmusiker Christian Naujoks wird sein neustes, gemeinsam mit Tobias Levin produziertes Album vorstellen, das er diesmal ausschließlich für E-Gitarre komponiert hat.

Es müssen funktionale Cookies akzeptiert werden, um diesen Inhalt zu sehen.
Es müssen funktionale Cookies akzeptiert werden, um diesen Inhalt zu sehen.
Es müssen funktionale Cookies akzeptiert werden, um diesen Inhalt zu sehen.

Präsentiert von ByteFM, 917xfm und Hanseplatte.