Ansicht 11081
© Dorothea Tuch
Ansicht 11081
© Dorothea Tuch

Laibach / Anja Quickert

Wir sind das Volk – ein Musical. Nach Texten von Heiner Müller

Tickets:

32/24/12 Euro (erm. ab 9 Euro, [k]-Karte ab 6 Euro)

Info

HIER finden Sie alle aktuellen Informationen und Corona-Regeln für Ihren Besuch.​Es herrscht FFP2-Maskenpflicht in unseren Innenräumen, auch während der Veranstaltungen. Wir verkaufen unsere Veranstaltungen weiterhin mit reduzierter Kapazität.

Vergangene Termine

Donnerstag

28.04.22

20:00 Uhr

k6

90 Min.

Ansicht 11081
© Dorothea Tuch
Ansicht 11082
© Dorothea Tuch
Ansicht 11083
© Dorothea Tuch
Ansicht 11084
© Dorothea Tuch
Ansicht 11085
© Dorothea Tuch
Ansicht 11086
© Dorothea Tuch
Ansicht 11087
© Valnoir

Zum 10. Jubiläum eröffnet das KRASS Festival mit einem spektakulären Gastspiel: der von der Presse gefeierten Musiktheaterproduktion WIR SIND DAS VOLK – EIN MUSICAL der slowenischen Musiklegende Laibach und der Berliner Dramaturgin und Autorin Anja Quickert.

»Sobald das Wort ›Volk‹ fällt, werde ich doch misstrauisch«, erklärte Heiner Müller 1990.

»Es ist nicht mein Volk. Ich hab sehr gut verstanden, gerade im Herbst vorigen Jahres, warum der Brecht immer darauf bestand, ›Bevölkerung‹ zu sagen statt ›Volk‹. Natürlich ist so eine Losung ›Wir sind eine Bevölkerung‹ unbrauchbar, die zündet überhaupt nicht.«

Heute stellt sich die Frage neu, wer oder was dieser Chor war, der sich 1989 mit der Parole »Wir sind das Volk« selbst ermächtigte. In Zeiten globaler Regression hat sich das Phantasma »Volk« wieder in ethnischer, kultureller oder ideologischer Einigkeit versammelt. Das Musiktheaterprojekt WIR SIND DAS VOLK – EIN MUSICAL bringt nun auf der Bühne zusammen, was scheinbar schon immer zusammen gehört: den Dichter Heiner Müller und das monumentale Musik-Urgestein Laibach (live!) featuring Agnes Mann, Susanne Sachsse, Cveto Kobal, Sašo Vollmaier und andere.

»Der Dialog mit den Toten darf nicht abreißen, bis sie herausgeben, was an Zukunft mit ihnen begraben wurde.«

Willkommen im Abgrund!

Es müssen funktionale Cookies akzeptiert werden, um diesen Inhalt zu sehen.

Eine Produktion von: Internationale Heiner Müller Gesellschaft in Koproduktion mit HAU Hebbel am Ufer, Društvo za retroavantgardo. Gefördert durch: Hauptstadtkulturfonds, Senatsverwaltung für Kultur und Europa.