Mohamed Amjahid steht seitlich zur Kamera und lächelt leicht. Er trägt einen blauen Blazer, ein blau gemustertes Hemd, eine dunkle eckige Brille, kurze schwarze Haare und Bart. Rechts nebem dem Foto ist sein lila-blau-pinkes Buchcover eingeblendet.
© Antoine Midant
Mohamed Amjahid steht seitlich zur Kamera und lächelt leicht. Er trägt einen blauen Blazer, ein blau gemustertes Hemd, eine dunkle eckige Brille, kurze schwarze Haare und Bart. Rechts nebem dem Foto ist sein lila-blau-pinkes Buchcover eingeblendet.
© Antoine Midant

Mohamed Amjahid

Let's Talk About Sex, Habibi

Tickets:

10 Euro (erm. 8 Euro, [k]- Karte 5 Euro)

Termine

Donnerstag

13.10.22

20:00 Uhr

kmh

ca. 90 Min.

Von den erotischen Abenteuern aus »Tausendundeine Nacht« bis hin zu den Debatten nach der sogenannten Kölner Silvesternacht: Die Sexualität »orientalischer« Männer, Frauen und Queers wird immer wieder fetischisiert. Der Journalist und Autor Mohamed Amjahid möchte in diesem Buch einen ungetrübten Blick in die Schlafzimmer Nordafrikas werfen und mit Klischees und rassistischen Stereotypen aufräumen. Auf Basis eigener Erlebnisse und der Erfahrungen seiner Bekannten, Freund*innen und Verwandten erzählt er berührend, witzig, intim und ehrlich, wie die alltägliche Sexualität der Nordafrikaner*innen wirklich ist und welche Sehnsüchte dahinter stecken. Dabei fragt man sich: Liegen wir am Ende doch alle im gleichen Bett? Auf Kampnagel stellt Mohamed Amjahid, der zuletzt 2021 »Der weiße Fleck« veröffentlicht hat, sein neues Buch vor.