Fotocollage: Portraitaufnahme einer Frau, die in die ferne schaut. Auf der linken Seite des Bildes ist das Cover des Buchs „trotzdem sprechen“.
© Gerald von Foris
Fotocollage: Portraitaufnahme einer Frau, die in die ferne schaut. Auf der linken Seite des Bildes ist das Cover des Buchs „trotzdem sprechen“.
© Gerald von Foris

Wallah Krise!

Lesung: Lena Gorelik, Julia Y. Alfandari, Nazih Musharbash, Hadija Haruna-Oelker »Trotzdem Sprechen« / Konzert: Zainab Lax

Termine

Freitag

09.08.24

18:30

/ Eintritt frei

Freitag

09.08.24

20:30

/ Eintritt frei

Wie lässt es sich nach dem 7. Oktober und dem anschließenden Krieg in Gaza an offenen Gesprächen und Diskursräumen festhalten? Wie lässt sich dem aktuellen Klima der schmerzhaften Verhärtungen durch Zuhören und einer Bereitschaft, andere Positionen auszuhalten, entgegenwirken? Die von Lena Gorelik, Miryam Schellbach und Mirjam Zadoff herausgegebene Anthologie »trotzdem sprechen« versammelt kluge, besonnene und nachdenkliche Stimmen, die am Austausch festhalten. Auf der Waldbühne spricht die Herausgeberin Lena Gorelik mit zwei Autor*innen. Moderiert von: Hadija Haruna-Oelker.
In Kooperation mit Jüdischer Salon am Grindel e.V.


Die Multi-Instrumentalistin Zainab Lax hat sich neben der Harfe auch auf die indische Sarod und die iranische Tar spezialisiert. Sie entwickelt meditative, im Groove und der Improvisation begründete Loop- Performances, mit Einflüssen aus Deutschland, der Türkei, Afghanistan und Turkmenistan.

Eine Frau sitzt neben einer Harfe, hat ein Auge zugekniffen und formt mit zwei ihrer Finger ein V.
© Kampnagel