Nahaufnahme von vier Personen, die sich lächelnd und mit geschlossenen Augen umarmen.
© Margaux Weiß
Nahaufnahme von vier Personen, die sich lächelnd und mit geschlossenen Augen umarmen.
© Margaux Weiß

Sibylle Peters / Heteraclub

Touching You

Die körperliche Berührung des Publikums wurde viel zu lange als künstlerische Praxis disqualifiziert. Zeit für die Pleasure Activists des Heteraclubs, das zu ändern.

Tickets:

24 Euro (erm. ab 12 Euro, 50% mit Festivalkarte)

Info

Nicht jugendfrei

Termine

Vor vier Jahren war QUEENS: DER HETERACLUB eine gefeierte Nachtclub-Performance für weiblich-heterosexuelle Sehnsüchte. Das diverse Team des Heteraclubs brach mit einem Tabu der Kunstform Theater, die normalerweise das Publikum berühren will, ohne direkten körperlichen Kontakt. Jetzt kommt die Gruppe um Sibylle Peters erneut zusammen für eine Performance, bei der das Publikum selbst erkunden kann, wie es vom Theater berührt werden möchte. Jeweils zwölf Besucher*innen werden von den Performer*innen durch sinnliche Experimente, die Politik der Berührung und einige der seltsamsten Formen einvernehmlichen Kuschelns und taktiler Kommunikation geführt: „Let’s turn words into goosebumps and meaning into pleasure!“ Mit dem Überschreiten dieser Grenze zwischen Publikum und Performer*innen öffnet sich ein inklusiver, selten betretener Raum, in dem es – auch aus feministischer Perspektive – um die Frage geht: Welche Art von Berührung wollen wir überhaupt?


VON Sibylle Peters & Heteraclub MIT Ansuman Biswas, Negar Foroughanfar, Nina Klöckner, Nils Löfke, Simon Mantei, Charlotte Pfeifer, Maik Reif, Maike Tödter, Michael von Schönberg, Eidglas Xavier BÜHNE Matthias Anton MUSIK, SOUND L Twills & Ansuman Biswas DRAMATURGISCHE BERATUNG Armin Chodzinski, Joshua Sofaer PRODUKTIONSLEITUNG ehrliche arbeit – freies Kulturbüro

GEFÖRDERT VON Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg