Auf dem Rücken einer weißen Person ist eine schwarze unregelmäßige Linie entlang der Wirbelsäule tattoowiert. Rechts daneben ist die Vorlage des Tattoos: Ein Riss in der Wand.
© Valentina Meda
Auf dem Rücken einer weißen Person ist eine schwarze unregelmäßige Linie entlang der Wirbelsäule tattoowiert. Rechts daneben ist die Vorlage des Tattoos: Ein Riss in der Wand.
© Valentina Meda
40 Jahre State Of The Arts
Bildende Kunst / Performance

Valentina Medda

Untitled#

Termine

Freitag

07.10.22

15:00 Uhr

Westfoyer

/ Eintritt frei

Samstag

08.10.22

12:00 Uhr

Westfoyer

/ Eintritt frei

Sonntag

09.10.22

12:00 Uhr

Westfoyer

/ Eintritt frei

Im Rahmen einer einwöchigen Ortsrecherche auf dem Kampnagelgelände hat die Künstlerin Valentina Medda in einer fotografischen Sammlung die »Narben und Wunden« festgehalten, die auf den Gemäuern der Kampnagel-Fabrik zu finden sind: Kratzer, Risse und Furchen im Mauerwerk, die durch menschliche Eingriffe, atmosphärische Einflüsse oder einfach durch den Lauf der Zeit entstanden sind. Aus ihrer ursprünglichen Umgebung herausgelöst und als grafische Zeichen überarbeitet, verwandelt Medda diese Spuren in Tattoomotive, welche die Körper ihrer Träger*innen zu einzigartigen Kunstwerken machen, die die Geschichte dieses besonderen Ortes bewahren und zugleich die gängigen Unterscheidungen zwischen persönlichem und kollektivem Gedächtnis, zwischen privat und öffentlich, brüchig erscheinen lassen.

Im Rahmen der Tattoo Convention INK ABOUT IT! haben die Besucher*innen die Möglichkeit, die Bilder gemeinsam mit der Künstlerin Valentina Medda zu betrachten, über ihren Kontext zu lernen und ein Motiv zu wählen, mit dem sie sich ihr Stück Kampnagel live vor Ort unter die Haut stechen lassen möchten.

Für diejenigen, die sich bereits im Vorfeld der Convention mit der Künstlerin zu möglichen Motiven, Wünschen und Bedenken austauschen möchten, bietet die Künstlerin einige Zeitslots für 1:1-Gespräche am Donnerstag, den 06.10.2022 an. Diese können persönlich vereinbart werden unter: vmedda[at]gmail.com

Unter der Überschrift PUBLIKUMSSANIERUNG versammeln wir verschiedene Künstler*innen, die unser Publikum dabei unterstützen, zu werden, wer sie sein wollen: Geraldine Schabraque bietet fesche Hairstyles, bringt die Augen der Zuschauer*innen mit ihrer Brauenkunst zum Leuchten und verwöhnt das Achselhaar mit freshen Farben; Besucher*innen können ihre Kleidung durch stylische Kampnagel-Prints aufwerten und das Nagelstudio sorgt dafür, dass der Lack noch lange nicht ab sein wird.