937 ansicht
© Kampnagel
937 ansicht
© Kampnagel

Yasmeen Godder: Singular Sensation

Vergangene Termine

Premiere

Freitag

13.11.09

00:00 Uhr

937 ansicht
© Kampnagel
938 ansicht
© Kampnagel
939 ansicht
© Kampnagel
940 ansicht
© Kampnagel
941 ansicht
© Kampnagel
942 ansicht
© Kampnagel
943 ansicht
© Kampnagel
Mit ihrem Stück SINGULAR SENSATION gastiert die israelische Choreografin erstmalig in Hamburg. Godder ist mittlerweile zu einer der wichtigsten Choreografinnen der Europäischen Tanzszene avanciert. In ihrer einzigartigen choreografischen Sprache, in der menschliche Emotionen zu abstrakten Bewegungen werden, erzählt sie auch in ihrem neuen Stück SINGULAR SENSATION. Darin geht es um merkwürdige Begegnungen, bizarre (selbst-) zerstörerische Berührungen und quälende Situationen. Rasch wechselt die Stimmung der fünf Tänzer auf der Bühne und setzt den Zuschauer in eine Achterbahn aus rätselhaften choreografischen Bilder, die das Publikum sogartig in einen Strudel aus Angst, Abscheu und Faszination ziehen. SINGULAR SENSATION besticht durch physische Unmittelbarkeit und bestätigt den Status der Choreografin als außergewöhnliche Künstlerin.Regie/Choreografie: Yasmeen GodderTänzer: Inbal Aloni, Ilaya Shalit, Eran Shanny, Tsuf Itschaky, Shuli EnoschEine Koproduktion von Montpellier Danse Festival 08, HAU Berlin und Suzanne Dellal Centre Tel Aviv.

Künstler/ in: Yasmeen Godder