All watched over by machines of loving grace
© Alla Popp & Valentin Oellers
All watched over by machines of loving grace
© Alla Popp & Valentin Oellers
Musik / Theater

Hofmann / Van Bebber / Rodrigo / Huber

All Watched Over by Machines of Loving Grace

Tickets:

Der Stream ist kostenlos, aber Sie haben die Möglicheit, ein freiwilliges Ticket zu kaufen.

Info

Der Link zum Stream wird auf dieser Seite und auf dem Kampnagel Vimeo Kanal zur Verfügung gestellt.

Vergangene Termine

All watched over by machines of loving grace
© Alla Popp & Valentin Oellers
Ansicht 9964
© Robin Hirsch
Ansicht 9965
© Robin Hirsch
Ansicht 9966
© Zahava Rodrigo
Ansicht 9968
© Robin Hirsch

All watched over by machines of loving grace

Zum zweiten Mal kommt der »extrem gemischte Chor« mit dem Team um das Hamburger Musiktheater-Duo Leo Hofmann und Benjamin van Bebber nach Kampnagel: Mit ALL WATCHED OVER BY MACHINES OF LOVING GRACE widmet sich das furchtlose Gesangskollektiv aus Amateur*innen, Profis und Halbwissenden dem Zusammenleben im »Digitalozän«. Singend und zuhörend erproben sie Resonanzen mit einer digital durchwirkten Umwelt. Wie verändern zeitgenössische Technologien das Zusammenleben? Und wie lässt sich, in Anbetracht einer medial multiplizierten und globalisierten Dauerbeschallung, verantwortlich und angstfrei handeln? Mitten zwischen murmelnden Lautsprechern und dunkel schillerndem Kabelgehölz, umgeben von akustischer Über- und digitaler Entlastung, entsteht ein audiovisuelles Konzert für menschliche und nicht-menschliche Klangkörper – über die Einsamkeit der Menschen, die Liebe der Maschinen und die Unübersichtlichkeit der Welt.

Ursprünglich war ALL WATCHED OVER BY MACHINES OF LOVING GRACE geplant als begehbares, installatives Konzertformat und ist nun als Videoversion 10 Tage lang online verfügbar.

#musiktheaterperformance #politicsofmusic #performingchoir #digitalozÄn

.

Es müssen funktionale Cookies akzeptiert werden, um diesen Inhalt zu sehen.

Regie: Benjamin van Bebber Chor: Alexander Merbeth, Alexandra Idele, Frieder Hepting, Gertrud Utecht, Hans Neumann, Johanna Link, Joris Camelin, Klaus Bokelmann, Lisa Schmalz, Marla Johanna Breuker, Pauline Jacob, Wissam Alkhalil, Lisa Pottstock Musik: Lukas Huber, Leo Hofmann und der Chor Bühne & Kostüme: Zahava Rodrigo Chorleitung : Lisa Pottstock Dramaturgie: Leonie Böhm Produktionsleitung: ehrliche arbeit – freies Kulturbüro Regieassistenz: Lisa Pottstock Choreografische Mitarbeit: Jan Burkhardt Text: Juliane Zöllner, Leonie Böhm, Benjamin van Bebber Ausstattungsassistenz: Maria Elektra Bertram, Nicole Nowak Video: Robin Hinsch Support: Jeanne Vogt

Gefördert durch die Behörde für Kultur und Medien Hamburg, Fonds Darstellende Künste, Pro Helvetia, Fachausschuss Musik der Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion des Kanton Basel-Stadt, Claussen-Simon-Stiftung und die Futurum Stiftung.