Eine junge weiße Frau mit einem langen, blonden, geflochtenen Zopf sitzt im Nebel auf einem Boden mit Gittermuster. Sie hat ein Netz mit Kabeln auf dem Kopf. Vor ihr steht ein alter Röhrenfernseher.
© Lila Zoé Krauß After her Destruction Filmstill 2023
Eine junge weiße Frau mit einem langen, blonden, geflochtenen Zopf sitzt im Nebel auf einem Boden mit Gittermuster. Sie hat ein Netz mit Kabeln auf dem Kopf. Vor ihr steht ein alter Röhrenfernseher.
© Lila Zoé Krauß After her Destruction Filmstill 2023
Musik

L Twills

presents: [After her Destruction]

Tickets:

15 Euro (erm. 9 Euro, [k]-Karte 7,50 Euro)

Termine

Samstag

25.05.24

21:00

Tickets

Von 25. Mai bis 28. Juli zeigt das Kunsthaus Hamburg die erste Einzelausstellung der ehemaligen HfBK-Studentin, Multimediakünstlerin und Musikerin Lila-Zoé Krauß, bekannt auch als L Twills. Die Ausstellung ist eine raumgreifende Sound- und Videoinstallation ihres queeren Opernprojekts »[After her Destruction]«, das als Doppelalbum dieses Jahr bei Misitunes veröffentlicht wurde und nun anlässlich der Kunsthaus-Ausstellung in einer Live-Version auf Kampnagel gezeigt wird. Das Projekt erzählt die Geschichte von Girl, die mit Hilfe eines Computerprogramms durch ihren eigenen Verstand reist und sich dabei schließlich von äußeren Zuschreibungen emanzipiert. Musikalisch verschmelzt L Twills Gesang, Beats und Sci Fi Klänge zu aufregendem Avant-Pop, der an Arbeiten von Laurie Anderson, Meredith Monk oder Ryuichi Sakamoto anknüpft. Als genreübergreifendes Gesamtkunstwerk konzipiert, hat L Twills dafür u.a. mit der Filemacherin Helena Wittmann und einer Vielzahl von Performer*innen zusammengearbeitet, von denen einige nun auch bei der Aufführung von »[After her Destruction]« auf Kampnagel mitwirken werden.


Mit Anto López Espinosa (Dragperformmace), Don Jegosah, L Twills

Präsentiert von: ByteFM