Zwei Performer*innen krabbeln auf allen vieren und fletschen ihre Zähne. Die weiße Performerin hat eine beige Tüll-Bluse an, der Schwarze Performer das gleiche in schwarz. Im Hintergrund steht eine dritte Person, die ihre Arme nach oben und zur Seite hält
© Tuukka Ervasti
Zwei Performer*innen krabbeln auf allen vieren und fletschen ihre Zähne. Die weiße Performerin hat eine beige Tüll-Bluse an, der Schwarze Performer das gleiche in schwarz. Im Hintergrund steht eine dritte Person, die ihre Arme nach oben und zur Seite hält
© Tuukka Ervasti

Sonya Lindfors

Camouflage

Tickets:

18 Euro (erm. 9 Euro, [k]-Karte 9 Euro)

Termine

Donnerstag

06.10.22

19:30 Uhr

k1

90 Min

Publikumsgespräch

Freitag

07.10.22

19:30 Uhr

k1

90 Min

Samstag

08.10.22

19:30 Uhr

k1

90 Min

»Camouflage« (engl.) bezeichnet die Verwendung von Materialien, Färbung oder Beleuchtung zur Verbergung, Tarnung, Simulation oder Fälschung. In ihrer neuen Performance CAMOUFLAGE untersucht die finnischkamerunische Choreografin Sonya Lindfors den Akt des Sehens und die Politik des Blicks. Die Bühne hat das Potenzial, Dinge zu enthüllen und zu verschleiern, sie unsichtbar oder hypersichtbar zu machen. Aber wie erkennt man, was man sieht? Was geschieht in diesem Moment des Erkennens, wenn man etwas als »zeitgenössisch«, als »Kunst« oder als »Schwarz« kategorisiert? CAMOUFLAGE verjagt die Geister der Vergangenheit, schlüpft in Bedeutungen und träumt vom Recht auf Undurchsichtigkeit – trancehaft, treffsicher und humorvoll. Sonya Lindfors versucht mit ihren preisgekrönten Werken Machtstrukturen aufzubrechen. Mit CAMOUFLAGE schließt sie an ihre Trilogie über das Schwarzsein an, deren letzter Teil, COSMIC LATTE, mit großem Erfolg im Rahmen des NORDWIND Festivals im Dezember 2019 auf Kampnagel zu Gast war.

Auf einem weißen Boden liegt eine Person unter einer schwarzen Skulptur, welche ein Gesicht darstellt. Es schauen nur die Hände hinter der Skulptur heraus. Der Hintergrund des Bildes ist schwarz.
© Katri Naukkarinen
Vor einem weißen Hintergrund schwebt eine große Schwarze Skulptur, welche wie eine Maske oder ein Gesicht aussieht. Oben, hinter der Skulptur sieht man die obere Körperhälfte einer Frau in schwarzer Kleidung. Sie hat hellblaue Farbe unter den Augen.
© Tuuka Ervasti
Vor einem orangenem Hintergrund sieht man Zwei Frauen. Die linke Frau trägt ein grün-weißes Kleid und hält ein orangenes Tuch. Die rechte Frau trägt eine orangene Jacke und Halskette. Beide Frauen haben die Augen geschlossen.
© Tuuka Ervasti
Es ist eine Frau zu sehen die sich von der linken Bildhäfte in Richtung der rechten bewegt. Recht liegt eine schwarze Maske auf dem Boden. Die frau geht leicht gebückt. Ein orangenes Licht erfüllt den Raum, welcher ansonsten dunkel und schwarz ist.
© Katri Naukkarinen
Mann erkennt die Silhouette einer Frau von hinten. Wegen der Beleuchtung sieht man nur ihre schwarzen Umrisse. Der Raum in dem sie sich befindet, leuchtet in rötlichem Licht.
© katri naukkarinen