Venetsiana Kalampaliki
© Yousef Iskandar
Venetsiana Kalampaliki
© Yousef Iskandar
Tanz

Venetsiana Kalampaliki

K3 Tanzplan: Phrases

Info

Q&A mit Venetsiana Kalampaliki im Anschluss, 20:30 Uhr über Zoom,moderiert von: Nicolette Kretz (auawirleben Theaterfestival Bern)Das Video wird nach dem Live-Stream noch bis zum 24.04. zum Nachschauen verfügbar sein.

Vergangene Termine

Freitag

01.04.22

20:30 Uhr

60 Min.

Donnerstag

31.03.22

19:30 Uhr

60 Min.

Samstag

02.04.22

19:00 Uhr

60 Min.

Publikumsgespräch

Donnerstag

21.04.22

19:30 Uhr

60 Min.

PHRASES erforscht den Raum zwischen den Dingen, die wir sehen, und denen, die wir nicht sehen. Venetsiana Kalampaliki überdenkt Wege zur Barrierefreiheit und verwendet Text und Bewegung als grundlegende Mittel, um eine Erzählung zu schaffen, die sich vom Inneren des Körpers bis zum äußeren Raum erstreckt. Durch einfache Handlungen wie Sitzen, Stehen, Treten und Springen wird der Raum in einen sich bewegenden Text verwandelt, mit vielfältigen Möglichkeiten wahrzunehmen, was man sieht und hört, was man tut und was man sagt. Die Performance spielt mit einer breiten Palette von beschreibenden Elementen, von anatomischen Bewegungsmechanismen bis zu Wörterbuchdefinitionen, und führt das Publikum durch faktische und doch fiktive Landschaften.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des TanzHochDrei Festival statt. Mehr Infos dazu gibt es hier.

Es müssen funktionale Cookies akzeptiert werden, um diesen Inhalt zu sehen.
Es müssen funktionale Cookies akzeptiert werden, um diesen Inhalt zu sehen.
Es müssen funktionale Cookies akzeptiert werden, um diesen Inhalt zu sehen.

Konzept, Text, Performance: Venetsiana Kalampaliki Musikkomposition: Andys Skordis Gesamgsstimme: Kristia Michael Textbearbeitung: Sofronis Sofroniou Deutsche Übersetzung: Sean Keller Szenografie: Anthoula Bourna Textchoreografie: Venetsiana Kalampaliki, Xenia Koghilaki Künstlerische Mitarbeit, Outside Eye: Xenia Koghilaki, Dimitrios Mytilinaios Video Teaser: Marina Skoutela Dank an: Quiplash / Amelia Lander-Cavallo, Filippos Vasileiou

Gefördert durch die Hamburgische Kulturstiftung.