Asset 42005
© Thomas Aurin
Asset 42005
© Thomas Aurin
Dance

Laurent Chétouane / Solistenensemble Kaleidoskop

Spielzeiteröffnung: Bach / Passion / Johannes

Tickets:

22 / 12 Euro (reduced 8 Euro, [k] Card 11 / 6 Euro)Einführung vor jeder Vorstellung um 19:30

Past dates

Debut Performance

Wednesday

10/1/14

8:00 PM

k2

ca. 120 Min

Debut Performance

Thursday

10/2/14

8:00 PM

k2

ca. 120 Min

Debut Performance

Friday

10/3/14

8:00 PM

k2

ca. 120 Min

Debut Performance

Saturday

10/4/14

8:00 PM

k2

ca. 120 Min

Asset 42005
© Thomas Aurin
Asset 42006
© Thomas Aurin
Asset 42007
© Thomas Aurin
Asset 42008
© Benoîte Fanton
Asset 42009
© Benoîte Fanton
Asset 42010
© Benoîte Fanton
Asset 42011
© Benoîte Fanton
Asset 42012
© Benoîte Fanton

Dance: Lisa Densem, Sigal Zouk, Nitsan Margaliot, Mikael Marklund singing: Senem Gökce Ogultekin und die Musiker Choreografie: Laurent Chétouane Musik: Solistenensemble Kaleidoskop, Michael Rauter Space: Laurent Chétouane und Matthias Nebel Kostüme: Sophie Reble Licht: Stefan Riccius Assistent Choreographer: Leonie Rodrian Music: Emmanuelle Bernard, Lotte Dibbern, Clara Gervais, Nari Hong, Tammin Julian Lee, Michael Rauter, Mari Sawada Body Coaching: Patricia Brülhart Assistant Costume Designer: Lydia Sonderegger Assistant: Lisa Blöchle Production: Christine Kammer und Hendrik Unger Assistant Dramaturge: Leonie Otto
Eine Produktion der Johannespassion GbR in Zusammenarbeit mit Solistenensemble Kaleidoskop in Koproduktion mit Kampnagel Hamburg, Kaaitheater Brüssel, Rencontres chorégraphiques internationales de Seine-Saint-Denis (FR), Tanzquartier Wien, Maillon - Théâtre de Strasbourg / Scène européene TAP - Théâtre Auditorium de Poitiers, Tanzhaus NRW, HAU Hebbel am Ufer Berlin, Metz en Scène. Gefördert durch die Basisförderung Berlin/ Der Regierende Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten und vom Fonds Darstellende Künste e.V./3-jährige Konzeptionsförderung aus Mitteln des Bundes. Mit Unterstützung der Rudolf Augstein Stiftung, Dock11/Eden*****Berlin sowie die Rusch-Stiftung.