Kampnagel sommerfestival logo anschnitt 4c
Lotic blickt sinnlich, leicht von oben in die Kamera, trägt roten Lippenstift und einen schulterfreien Pelzmantel, alles vor einem rosa Hintergrund.
© Philip Primus
Lotic blickt sinnlich, leicht von oben in die Kamera, trägt roten Lippenstift und einen schulterfreien Pelzmantel, alles vor einem rosa Hintergrund.
© Philip Primus

Lotic / Bubbaloo

Konzert & Party

Lotic – von, mit oder in fließendem Wasser lebend, kreiert mit »Water« eine queere Hommage an Fluidität und Sirenengesang.

Tickets:

14 Euro (50% erm. mit Festivalkarte) / 10 Euro ab Mitternacht

Vergangene Termine

Freitag

12.08.22

22:00 Uhr

kmh

Lotics Sound ist der Inbegriff von Veränderung – »to taste of new«, wie es im programmatischen Song »Changes« auf ihrem 2021 erschienen Album »Water« heißt. Ähnlich wie Arca und SOPHIE schafft die in Berlin lebende Musikerin mit intimen Einblicken und betörenden Atmosphären eine zärtliche Annäherung an experimentelle Musik. Björk bezeichnete sie mal als »intensivste Performerin-DJ, die ich je gehört habe.« Danach folgte eine erfolgreiche Zusammenarbeit für Björks »Vulnicura«-Album. Und auch die Performing Arts sind Lotic nicht fremd. 2018 entstand gemeinsam mit dem Choreografen Roderick George die Arbeit FLESHLESS BEAST an den Sophiensælen Berlin. Obwohl die Zeiten als Resident-DJ im Berghain hinter Lotic liegen, der Sound des Clubs ist ein Stück weit geblieben. Mit expliziten Texten über queeres Leben und Begehren, race und Gender, wurde sie schon für ihr Debüt-Album »Power«, das 2018 erschienen ist, gefeiert. Mit »Water« veröffentlichte sie nun eine ebenso liebevolle, wie opulente Offenbarung von Widerständigkeit, Liebe und Verlust. Im Anschluss folgt Bubbaloo, eine von SLIC Unit Mitglied yung_womb kuratierte Party mit rein lateinamerikanischem Line-Up zwischen Reggaeton,
Baile-Funk und Merengue Hip-Rap. Zu Gast sind: BAD PUPPY, Mujercobra und Maque Tumai.

chwarz-Weiß-Portrait von Lotic: sie trägt ein enges, weißes Topp, große, ausgefallene Ohrringe und hat ihren Kopf leicht sinnlich zur Seite geneigt.
© Lotic
Bad Puppy trägt einen bunten, transparenten Body, flauschige Flügelchen, ein glitzerndes Collier und zwei kleine Zöpfe. Sie sitzt auf einem warmen Parkettboden vor einer weißen Wand.
© blute o
Maque Tumai trägt eine stylische Kombi aus Hemd, Satinkorsage und weitem Sakko, dazu eine florale Bandana, die Hände hat sie lässig an ihren Gürtel gelegt.
© suri kt
Yung Womb posiert lässig in einem Treppenhaus und trägt über einen figurbetonten, weißen Body eine ebenfalls weiße Daunenjacke, die dunklen locken fallen leicht in ihren Nacken.
© gly x
Es müssen funktionale Cookies akzeptiert werden, um diesen Inhalt zu sehen.