Zwei Personen in Mänteln mit Stacheln dran bewegt sich dynamisch in grell lila-pinkem Licht an einer Säule vorbei.
© Agnes Leclaire
Zwei Personen in Mänteln mit Stacheln dran bewegt sich dynamisch in grell lila-pinkem Licht an einer Säule vorbei.
© Agnes Leclaire

Sebastian Matthias

Urban Creatures

Tickets:

15 Euro (erm. 9 Euro, [k]-Karte 7,50 Euro)

Info

Deusche Übersetzung als Handout.

Termine

Donnerstag

29.09.22

19:00 Uhr

k1

ca. 55 Min

Freitag

30.09.22

19:00 Uhr

k1

ca. 55 Min

Samstag

01.10.22

19:00 Uhr

k1

ca. 55 Min

Während der Aufführung von URBAN CREATURES bewegen sich die Besuchenden frei im Raum, ihre Blicke wandern abwechselnd zwischen Performer*innen, den Bildschirmen ihrer Smartphones und den Räumlichkeiten hin und her. Die App, die eigens für die Tanzperformance programmiert wurde, reagiert auf die körperliche Nähe zwischen Performer*innen und Publikum. Sie erzeugt verschiedene Sounds, die aus den Lautsprechern der Smartphones kommen und in der Menge zu einem elektronischen Soundteppich werden. Sebastian Matthias‘ interaktive Tanzperformance URBANCREATURES setzt sich inhaltlich und formal mit Fragen auseinander, inwiefern uns digitale Inhalte beinahe unmerklich beeinflussen, welche Spuren die Smartphone-Technologien, die wir täglich verwenden, in unseren Körpern hinterlassen, und wie bedrohlich sie werden können. URBAN CREATURES ist, wie viele Produktionen von Sebastian Matthias, künstlerische und wissenschaftliche Forschung zugleich.

Achtung: Für einen reibungslosen Ablauf bitte 30 Min. vor Beginn kommen. Für die Teilnahme an der Vorstellung wird ein Smartphone mit geladenem Akku benötigt. Hilfe bei der Installation der App URBAN CREATURES gibt es vor Ort.

Hinweis: Während der Vorstellung bewegt sich das Publikum durch den Raum. Einzelne Sitzplätze bei Bedarf. Einsatz lauter Musik


Konzept, Choreografie Sebastian Matthias Mit Stefanie Alf, Aaron Burrows, Emiko Tamura, Gerson Sanca, Joana Hermes, Kacper Szklarski, Linn Lindström, Momo Tanner Komposition Ida Lundén KostümdesignStudierende des Instituts Mode-Design der HGK (Anna Lena Eggli, Damara Dimcic, Dano Huwyler, Franca Apothéloz, Emanuel Marra, Fabian Oderbolz, Gilles- Anthony Treskatsch, Parvin Ajschat Asghari, Sarah Lüthi) Texte, Produktionsdramaturgie Mila Pavićević Dramaturgie Meret Kündig Lichtdesign Sebastian Matthias mit Sanja Gregorić mit Robert Lange + Sebastian Mörder App-Entwicklung Stefan Meyer Technische Leitung, Sounddesign Calvin Lanz Choreografische Assistenz Stefanie Alf Eli Cohen Kostümassistenz Daniela Aparicio Produktionsassistenz, Administration Lino Eden

Eine Produktion von Sebastian Matthias und Mila Pavićević in Kooperation mit ZeitRäume Basel – Biennale für neue Musik und Architektur, Studiengang Mode-Design und der Hochschule für Gestaltung und Kunst – FHNW Basel.

Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes. In Zusammenarbeit mit Staatsschauspiel Dresden und SM Collaborations. Mit Dank an die Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW in Basel, insbesondere Olivia Bertschinger (Designassistenz), Priska Morger (Künstlerische Leitung), Eva Ott (Näh-Atelier), Evelyne Roth (Dozentin Design und Leitung Workshop Urban Creatures), Kathrin Troxler (Gastdozentin und Projektleitung), Kurt Zihlmann (Institutsleitung).