Alok ist eine nichtbinäre Person of Color. Alok trägt ein dunkelrotes, langärmeliges Shirt mit Federkragen, hat kurze hellrosa Haare und einen leichten Bartschatten. They schaut mit offenem Blick in die Kamera und umarmt sich selbst.
© Kohl Murdock
Alok ist eine nichtbinäre Person of Color. Alok trägt ein dunkelrotes, langärmeliges Shirt mit Federkragen, hat kurze hellrosa Haare und einen leichten Bartschatten. They schaut mit offenem Blick in die Kamera und umarmt sich selbst.
© Kohl Murdock
Performance / Vortrag / Theorie

ALOK

New Show

Tickets:

15 Euro (erm. 9 Euro, [k]-Karte 7,50 Euro)

Termine

Mittwoch

19.10.22

19:00 Uhr

kmh

Mittwoch

19.10.22

21:00 Uhr

kmh

/ Ausverkauft

Alok Vaid-Menon (they/them) ist Autor*in, Spoken Word Performer*in, politische*r Comedian, Modedesigner*in für De-Gender Fashion und seit vielen Jahren eine der führenden Stimmen New Yorks im Kampf für die Rechte und den Schutz der POC trans* Community. ALOKs neue Poetry- und Comedy-Show, die zuletzt durch die USA getourt ist und im August dieses Jahres auch beim Edinburgh Fringe Festival zu sehen sein wird, verbindet Comedy und Poetry nahtlos miteinander, um Themen wie Gender, Transphobie und Rassismus zu erforschen und hörbar zu machen. Geschichten aus ALOKs eigenem Leben verbinden sich mit einem Nachdenken über die fortwährende Misshandlung von Trans-Personen in unserer Gesellschaft. Anhand persönlicher Anekdoten berichtet ALOK vom eigenen Heilungsweg – von einem lange währenden Gefühl der Scham hin zur Rückgewinnung der Freude am Leben. ALOKs neue Show ist ein Aufruf zum Mitgefühl und zu einer Welt jenseits des binären Geschlechts.


Mit: ALOK

In Zusammenarbeit mit dem Hamburg International Queer Film Festival.